Thursday, August 2, 2007

PAAR PRUNK-ZIERVASEN "AUX ENFANTS MUSICIENS", Empire, C. GALLE (Claude Galle, Meister 1786)

.....
*1 PAAR PRUNK-ZIERVASEN "AUX ENFANTS MUSICIENS", Empire, C. GALLE (Claude Galle, Meister 1786) zuzuschreiben, Paris um 1810/15. Bronze vergoldet und "Vert de Mer"-Marmor. Urnenförmiger Gefässkörper mit ausladender Lippe, abnehmbarem Deckel und kanneliertem Rundfuss sowie 2 seitlichen, auf Widderköpfen sitzenden musizierenden Kindern, auf gestuftem Rechtecksockel. Reiche, vergoldete Applikationen und Beschläge in Form tanzender Frauen, Feuerschalen, Palmetten, Kartuschen und Voluten. H 60,5 cm. Provenienz: Aus einer französischen Sammlung. Hochbedeutendes Paar von bestechender Qualität und Eleganz in unberührtem Erhaltungszustand. Gegen Ende der Louis-XVI-Epoche war C. Galle im Atelier seines Schwiegervaters für den "Garde-Meuble de la Couronne" tätig. Auch während der Revolutionszeit gelang es ihm, sein Geschäft mit grossem Erfolg zu führen, indem er in seinen Räumen auch Möbel, Bronzen und Einrichtungsgegenstände anderer Ateliers anbot; im Consulat und Empire verkaufte er dem "Garde-Meuble Impérial" eine beachtliche Anzahl Objekte, vor allem Leuchter und Bronzen für die Neumöbilierung der Paläste von Fontainebleau, Compiègne, Rambouillet und Saint-Cloud. Eine Identifizierung seiner Bronzen ist nicht immer einfach, da er oft Modelle anderer "bronziers" übernahm und mit seinem Namen signierte. Lit.: H. Ottomeyer / P. Pröschel, Vergoldete Bronzen - Die Bronzearbeiten des Spätbarock und Klassizismus, München 1986; II, S. 704-709 (biogr. Angaben).
......
Auktion A144 Lot 1327 - 17 März 2008 10:00 ....... CHF 60 000.- / 100 000.-